Aktuell  Detail
1. September 2023

10.10.2023: Lesung von Tijan Sila aus „Radio Sarajevo“

Im Rahmen des Formats „KulturellLeben“ laden wir gemeinsam mit dem Multikulturellen Forum e.V. und dem Dietrich-Keuning-Haus zu einer Lesung von Tijan Sila aus seinem neu erschienenen Buch „Radio Sarajevo“ ein. Die Veranstaltung findet am 10.10.2023 um 19:00 Uhr in den Räumlichkeiten des Dietrich-Keuning-Hauses statt. Der Eintritt ist frei.

„Dies ist die Geschichte meiner Kindheit und meines Kriegs.“

Als im April 1992 der Krieg beginnt, ist Tijan Sila nur zehn Jahre alt, doch bis heute kann er sich an den Geruch von gezündetem Sprengstoff erinnern. Während Sarajevo in Flammen steht, wird aus dem Jungen, der er damals war, ein junger Mann. Er streift durch die Ruinen der ausgebombten Stadt und sammelt Dinge, die von den Geflohenen und Gestorbenen zurückgeblieben sind, um sie auf dem Schwarzmarkt gegen Essen zu tauschen. Er lernt zu überleben, und er akzeptiert die grausame neue Normalität, doch zu welchem Preis?

Seine Geschichte ist eine Geschichte des Unerwarteten. Sie erzählt davon, wie Dichter zu Mördern werden und Mörder zu Helden. Sie erzählt von Menschen, denen jede Menschlichkeit jäh genommen wurde, und von den Spreißeln, die der Krieg im Hirn jedes Überlebenden hinterlässt.

Tijan Sila, geboren 1981 in Sarajevo, kam 1994 als Kriegsflüchtling nach Deutschland. Er studierte Germanistik und Anglistik in Heidelberg. 2017 erschien sein erster Roman Tierchen Unlimited, 2018 folgte Die Fahne der Wünsche, 2021 Krach. Darüber hinaus veröffentlichte er Essays in der ZEIT, der TAZ und dem FREITAG. Tijan Sila lebt in Kaiserslautern.